FANDOM


Jakatien Bundes und Investitionsbank
Gründung: 2006
Struktur: Staatlich
Mitarbeiter: 2000
Umsatz: 245 Millionen J$ (2006)
Gewinn: 30 Millionen J$ (2006)
Firmensitz: Leiden

Die Jakatien Bundes und Investitionsbank (JBIB) ist die Zentralbank der Bundesrepublik Jakatien.


Geschichte

Die Preußische Bank (PB) wurde bereits 1890 gegründet. Damals war sie die Bank der reichen Kaufläute und Geschäftsmänner.

1933 wurde sie in Deutsche Reichsbank (DRB) umbenannt und der Firmensitz wurde nach Berlin verlegt. Nach 1945 erlitt die DRB eine schwere Kriese. Sie verlor das Wort "Reichs" aus ihrem Namen und wurde so zur DB (1945-1946). Ab dort an lebte die Bank, die nun eigendlich keine mehr war, von ihren Ersparnissen. Die Mitarbeiterzahl betrog 1947 100 (1930 waren es 20.000).

Bis zur Einführung des Euros existierte die Bank als Kleinbank mit ca. 2300 Kunden. Als Jakatien unabhängig wurde, beschloss der Chef, Peter Lausitzki nach Jakatien umzuziehen, um dort die Funktionen als Jakatien Bundes und Investitionsbank aufzunehmen.

Niederlassungen

Die JBIB unterhält verschiedene Niederlassungen:

Helsinki

Oslo

Kopenhagen

Stockholm

Moskau

Kiel

Lübeck

Hamburg

Berlin

Frankfurt

München

Bremen

Stuttgart

Basel

Zürich

Wien

London

Belfast

Paris

Madrid

Mailand

Rom

Venedig

Friedrichstadt, Zollernmark

Firmensitz

Der Firmensitz befindet sich in Golfech, der größten Stadt der Bundesrepublik Jakatien.

Verkaufsobjekte

Gebäudeliste

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki