FANDOM


in Bearbeitung - Phalangie

Emílio Herde (* 4. Dezember 1925 in Andoha, Tolland) war Präsident des Tollandes während der Militärdiktatur. 2007 ging er ins Exil nach Durewa.

03n21feb05.jpg

Herde 2006 bei einem Treffen mit Vertretern der Alpha Cooperation

Biografie Bearbeiten

Aufstieg im Militär Bearbeiten

Emílio Herde war Nachfahre einer Familie mit italienischen und baskischen Wurzeln. Er erhielt eine militärische Ausbildung in den Militärakademien von Andoha und Port Collar; im Jahre 1949 hatte er es schon zum Ersten Leutnant gebracht. Im Umsturz des Jahres 1950 vermittelte er zwischen dem Militär und zivilen Verschwörern; in der Unterdrückung der Revolution von Andoha 1952 wirkte er ebenfalls mit. Herde erfreute sich einer stetigen Karriere und bekleidete hohe Posten in der Militärverwaltung.

Im Jahr 1971 stieg er zum Brigadegeneral auf und wurde 1984 Militärattaché an der Botschaft in den USA.

Aufstieg zum Präsidenten, Sturz und Flucht Bearbeiten

Als General Tohalms zum Präsidenten "gewählt" wurde, wurde Herde zum Geheimdienstchef ernannt. Als die Regierung der "Tolländischen Front" in eine Regierungskrise kam, weil der Präsident ernsthaft erkrankte, suchte das Militär einen Kandidaten aus seinen eigenen Reihen zur Nachfolge. Dies war Herne. Am 25. Oktober]] 1989 wählte der Nationalkongress Herne zum Präsidenten; am 30. Oktober, dem Tag seiner Angelobung, trat auch eine neue Verfassung des Tollandes in Kraft, die den Präsidenten mit einer sehr hohen Macht ausstattete. Mit der Hilfe des Geheimdienstes kontrollierte Herne in der Folge, welche Kandidaten zu Kommunalwahlen antraten und regierte auch sonst oft mit Hilfe von Dekreten. So bestätigte er die Zensur und machte Oppositionelle zu unwählbaren Personen. Viele der repressiven Aktionen wurden mit dem Kampf gegen die wachsende Gewalt von Seiten der Stadtguerillas und Linksextremisten legitimiert; diese hatten u.a. auch ausländische Diplomaten entführt. 1995 kurz vor dem eigentlichen Ende seiner Amtszeit veranlasste er eine Änderung des Gesetzes und ließ sich vom, von ihm kontrollierten Kongress zum Staatspräsidenten auf Lebenszeit machen. Zwar versuchte die schwache Opposition Klage beim Obersten Gerichtshof in Andoha ein zu legen. Die Klage scheiterte jedoch. Man vermutet heute, dass Herne neben dem Kongress auch die Gerichte kontrollierte. Zum Jahreswechsel 2006/2007 kam es zu einem Atomstreit des Tollandes mit anderen Staaten. Dieser endete mit dem Einmarsch fremder Truppen am 17. Januar 2007. Herne floh in der Nacht vom 16. auf den 17.Januar über Marokko auf die Durewan Antillen. Am 31.Januar wurde er vom Obersten Gerichtshof in Astoria für verhandlungsunfähig erklärt. Begründet wurde die Entscheidung mit dem hohen Alter Hernes. Heute bewohnt Herne eine Villa nahe Thaladriel, genießt zwar Immunität, steht aber unter Beobachtung.


Sonstiges Bearbeiten

  • Herde soll angeblich den Energie-Konzern Evergy um 120Millionen $ betrogen haben und brachte die Firma damit an den Rand des Ruins.
  • 2006 verlagerte er 30Millionen $ auf ein Nummernkonto in Durewa.
  • Sein Privatvermögen wird auf 67Millionen US-Dollar geschätzt.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki